Beispiel: Wie man stressresistenter wird

« zurück: Kundalini Yoga und Positive Psychologie Hamburg

Was ist das Problem?

Es gibt Aufgaben, Situationen, Menschen oder sonstige Sachverhalte, bei denen Du Herzrasen bekommst, Dich ohnmächtig, oder ausgelaugt und matt fühlst. Dir ist nicht mehr ganz klar, was konkret erfüllt sein muss, damit Du wieder rational handeln kannst. Dir fehlt die Hoffnung und du weißt nicht, welche Deiner Stärken Dich aus dem stressigen Zustand herausholen können.

Wie sieht meine Lösung aus?

In meinem lösungsorientierten Ansatz gehe ich von der Annahme aus, dass die Lösung nichts mit dem Problem zu tun haben muss. Das kann merkwürdig klingen und enttäuscht so manchen, dass über die problematischen Situationen und deren negative Gefühle nicht bis ins kleinste Detail gesprochen wird.

Aus neurobiologischer Sicht gilt als bestätigt: Um eine Krise zu bewältigen, ist es keine Voraussetzung, eine detaillierte Erklärung für stressige und problematische Zustände finden zu müssen. Deshalb biete ich Dir an, Deine Stärken zu aktivieren, Dich wieder selbstbewusst zu erleben.

Das heißt: Zielorientierung und Fokus auf Deinen Stärken sind die Methoden, mit denen ich mit Dir arbeiten werde. Anstatt Dich also auf das Problem zu fokussieren und negative Gefühle und problematische Zustände zu beschreiben, wirst Du bei mir lernen, Deinen Blickwinkel auf den „Das-ist-mein-Ziel-Zustand“ zu lenken.

Du lernst die richtige Atemtechnik, die Dich in stressigen Situation sehr schnell beruhigen kann. Diese Technik basiert auf der uralten Kundalini-Yoga-Wissenschaft, die einst behütet und geheim gehalten wurde. Du lernst Deine Fähigkeiten zu nutzen, die Dich ans Ziel bringen.

Du entscheidest, in welchem Zeitrahmen Du die Sitzungen machen möchtest. Du bestimmst, wann Du mit der Beratung aufhören möchtest, und ob Du die maximal 10 Stunden nutzen oder sogar überschreiten möchtest.

Bitte beachte, dass ich keine Diagnostik und auch keine Therapie anbiete. Das bedeutet meine Arbeit kann eine Psychotherapie oder ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Neugierig geworden?

Anrufen: 0176 2370 9374.
Du kannst mir auch eine E-Mail schicken.

Mögliche Übung zur Stressresistenz

Körperbewusste Übung um Dich zu beruhigen:

  1. Sitze in einer bequemen Position mit gekreuzten Beinen und geradem Rücken
  2. Schließe die Augen
  3. Lege die linke Hand auf Dein Herzzentrum, die Handfläche der Brust zugewandt, die Finger weisen parallel zum Boden nach rechts
  4. Bei der rechten Hand berührt die Spitze des Zeigefingers die Daumenspitze. Die übrigen 3 Finger zeigen nach oben
  5. Hebe die rechte Hand zur Seite, als würdest du einen Eid ablegen, die Handfläche zeigt nach vorn. Der Ellbogen bleibt an der Seite, der Unterarm senkrecht zum Boden
  6. Atme langsam und tief durch die Nase, hebe den Brustkorb an und halte den Atem so lange an wie möglich. Dann atme langsam und vollständig wieder aus
  7. Wenn Du vollständig ausgeatmet hast, halte den Atem so lange wie möglich aus. Konzentriere Dich auf deinen Atem

Kognitive Übung um wieder Hoffnung zu erlangen:

Beispiel: Eine Coachee wollte stressresistenter werden

Eine Klientin mit drei Kindern, machte sich oft Sorgen um ihre Kinder und die Belastung im Job. Sie konnte nur schlecht schlafen und verspürte ständig innere Aufruhr und Stress. Sie war entschlossen an ihrem negativen Denken etwas ändern zu wollen.

Wir erarbeiteten gemeinsam ein Ziel. Ihr Optimismus sollte wieder gefördert und gestärkt werden. Optimismus gehört zu den 24 Stärken der Positiven Psychologie. Optimismus hat einen sehr großen Einfluß auf das generelle Wohlbefinden im Leben.

Die Klientin hatte eine gute visuelle Begabung und konnte sich Dinge somit sehr gut bildlich vorstellen (sowohl die positiven als auch die negativen). Individuell auf die Klientin angepasst haben wir deshalb vermehrt Übungen (Beispiel: siehe oben) gemacht, bei denen sie sich Ziele, Herausforderungen, Ängste und Lösungswege grafisch und bildlich erarbeitet und verinnerlicht hat.

Neugierig geworden?

Anrufen: 0176 2370 9374.
Du kannst mir auch eine E-Mail schicken.

Arbeitsbeispiel: Stressresistenz

Was ist das Problem?

Es gibt Aufgaben, Situationen, Menschen oder sonstige Sachverhalte, bei denen Du Herzrasen bekommst, Dich ohnmächtig, oder ausgelaugt und matt fühlst. Dir ist nicht mehr ganz klar, was konkret erfüllt sein muss, damit Du wieder rational handeln kannst. Dir fehlt die Hoffnung und du weißt nicht, welche Deiner Stärken Dich aus dem stressigen Zustand herausholen können.

Wie sieht meine Lösung aus?

Aus neurobiologischer Sicht gilt als bestätigt: Um eine Krise zu bewältigen, ist es keine Voraussetzung, eine detaillierte Erklärung für stressige und problematische Zustände finden zu müssen. Deshalb biete ich Dir an, Deine Stärken zu aktivieren, Dich wieder selbstbewusst zu erleben.

Das heißt: Zielorientierung und Fokus auf Deinen Stärken sind die Methoden, mit denen ich mit Dir arbeiten werde. Anstatt Dich also auf das Problem zu fokussieren und negative Gefühle und problematische Zustände zu beschreiben, wirst Du bei mir lernen, Deinen Blickwinkel auf den „Das-ist-mein-Ziel-Zustand“ zu lenken.

Du lernst die richtige Atemtechnik, die Dich in stressigen Situation sehr schnell beruhigen kann. Diese Technik basiert auf der uralten Kundalini-Yoga-Wissenschaft, die einst behütet und geheim gehalten wurde. Du lernst Deine Fähigkeiten zu nutzen, die Dich ans Ziel bringen.

Du entscheidest, in welchem Zeitrahmen Du die Sitzungen machen möchtest. Du bestimmst, wann Du mit der Beratung aufhören möchtest.

Bitte beachte, dass ich keine Diagnostik und auch keine Therapie anbiete. Das bedeutet meine Arbeit kann eine Psychotherapie oder ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Beispiel einer Klientin

Eine Klientin mit drei Kindern, machte sich oft Sorgen um ihre Kinder und die Belastung im Job. Sie konnte nur schlecht schlafen und verspürte ständig innere Aufruhr und Stress. Sie war entschlossen an ihrem negativen Denken etwas ändern zu wollen.

Wir erarbeiteten gemeinsam ein Ziel. Ihr Optimismus sollte wieder gefördert und gestärkt werden. Optimismus hat einen sehr großen Einfluß auf das generelle Wohlbefinden im Leben.

Die Klientin hatte eine gute visuelle Begabung und konnte sich Dinge somit sehr gut bildlich vorstellen (sowohl die positiven als auch die negativen). Individuell auf die Klientin angepasst haben wir deshalb vermehrt Übungen gemacht, bei denen sie sich Ziele, Herausforderungen, Ängste und Lösungswege grafisch und bildlich erarbeitet und verinnerlicht hat.

Neugierig geworden?

Anrufen: 0176 2370 9374.
Du kannst mir auch eine E-Mail schicken.