Beispiel: Wie wir Deine
Beziehungsprobleme
lösen

« zurück: Kundalini Yoga und Positive Psychologie Hamburg

Wie sieht meine Lösung aus?

Mein Angebot ist an Dich, dein ICH so aufzubauen, dass Du Dich mit Dir selbst wohl fühlst. Dann ist es für Dich auch leichter eine Beziehung zu finden, die Dich glücklich macht. Denn Kennenlernen beginnt bei sich selbst.

Was Du an Dir und Deinem Körper erfahren kannst, macht es Dir möglich, Gleiches beim Partner auch zu entdecken.

Gemeinsam besprechen wir wie Deine Partnerwahl bisher verlaufen ist. Du lernst zu verstehen, wie viel in diesem Prozess der Partnerwahl unbewusst und bewusst verlaufen ist. Denn die Beziehung der Eltern zueinander wirkt oft als unbewusstes Vorbild bei der Auswahl eigener Lebenspartner. Eine Wiederholung in der eigenen Partnerschaft findet insbesondere dann statt, wenn wir die negativen Eigenschaften der Eltern um jeden Preis in einer Partnerschaft vermeiden wollen.

Durch Achtsamkeitsmethoden und systemischer Aufstellung wirst Du Dich besser kennenlernen und über Dich erfahren, wie viel Befriedigung von ungestillten Wünschen und ungelösten Konflikten Du in Deinen bisherigen Beziehungen angestrebt hast. Du lernst, dass das, was Du in einer Beziehung leidenschaftlich suchst, Du selbst bist. Das was Du in einer Beziehung vergebens suchst, ist womöglich das, was Du an Dir selbst nicht kennst.

Du wirst verstehen, dass es nicht die „richtige“ Wahl gibt. Du lernst Deine realistischen Erwartungen bei der Partnerwahl zu kommunizieren. Du lernst mit Auseinandersetzungen in einer Partnerschaft umzugehen. Mit dem Ziel, dass durch Angst keine Vermeidungsaktionen vorherrschen.

Ich biete Dir an Auseinandersetzungen zu erlernen. Wenn Du Deine rote Linie kennst, wirst Du Dich leichter durchsetzen und Deine Haltung vertreten. Die Partnersuche ist eine gute Chance Dich selbst kennenzulernen. Auch auf der körperlichen Ebene. Durch Atem und Meditationstechniken lernst Du, Deine Emotionen wahrzunehmen und deren Auswirkungen auf den Körper, z.B. wie sich Wut im Körper anfühlt oder Verliebtheit.

In einem kostenfreien, telefonischen Vorgespräch, welches nicht länger als 20 Minuten dauert, tauschen wir die ersten Informationen aus. Dabei beschreibe ich Dir im Detail auf welchen Wegen Du Dein Ziel bei mir erreichen kannst. Dann machen wir einen Termin für eine erste Sitzung aus.

In dieser Sitzung werden wir gemeinsam erarbeiten, wie Du bestmöglich Deinem Ziel der Lösung von Beziehungsproblemen näher kommst. Dabei werden wir nicht nur auf die Probleme eingehen, sondern insbesondere Deine Ressourcen und Dein generelles Wohlbefinden stärken. Eine erste Hausaufgabe könnte sein, dass Du Deine persönlichen Stärken herausfinden darfst.

Du entscheidest, in welchem Zeitrahmen Du die Sitzungen machen möchtest. Du bestimmst, wieviele Stunden Du mit mir arbeiten möchtest.

Bitte beachte, dass ich keine Diagnostik und auch keine Therapie anbiete. Das bedeutet meine Arbeit kann eine Psychotherapie oder ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Mögliche Übungen

„Sind die Wurzeln nicht tief, kann der Baum in den Witterungen nicht bestehen.“ Yogi Bhajan.

Körperbewusste Übungen, um die Selbstakzeptanz zu fördern:

Sobald Du gelernt hast Dich akzeptieren zu können, wirst Du Dich ausgeglichen fühlen. Ich zeige Dir Übungen, die Dir Sicherheit und ein Gefühl der Stabilität vermitteln werden. Das Ziel ist es, dass Du Dir Deines Körpers bewusst wirst und Dich so akzeptierst, wie Du bist. Das ist die erste Voraussetzung um zunächst mit Dir selbst eine gesunde Partnerschaft aufzubauen, bevor Du sie mit jemand anderen eingehen kannst.

Übung, um Selbstvertrauen aufzubauen:

Eine sehr effektive Art inneres Vertrauen für mehr Stabilität aufzubauen, ist, sich für wenige Minuten lang auf die Ein- und Ausatmung zu konzentrieren. Die meisten von uns atmen falsch, was zu Nervosität und Unruhe führen kann. Ich zeige Dir anhand von Yogaübungen, wie Du Deinen Atem nutzen kannst, um Dich selbst zu beruhigen, zu konzentrieren und zu akzeptieren. Durch einen langen tiefen Atem lernst Du, Dich selbst nicht zu kritisieren und zu verurteilen.

Beispiel: Eine Coachee möchte eine glückliche Partnerschaft

Eine Klientin hatte Schwierigkeiten eine glückliche Partnerschaft über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Immer wieder waren die Beziehungen nach kurzer Zeit aufgrund von Streitigkeiten vorbei.

Zunächst haben wir in einer gemeinsamen Sitzung besser verstanden, welche eigenen Wünsche und Sehnsüchte in der Partnerschaft nicht erfüllt wurden. Daraufhin haben wir analysiert, warum diese für meine Klientin so essentiell sind und was ihre persönlichen Konsequenzen sind, wenn diese nicht erfüllt werden. Es wurde klar, dass ihr Wunsch nach voller Hingabe des Partners für die Beziehung auch damit verbunden war, dass meine Klientin eine große Leere verspürte, die nun der Partner füllen sollte. Ihr Wunsch nach nachhaltigem Abnehmen trug zu weiteren inneren Konflikten bei.

Durch Übungen der Positiven Psychologie haben wir zunächst daran gearbeitet, dass allgemeine Wohlbefinden der Klientin zu stärken und neuen Sinn im Leben zu finden wodurch sie weniger Leere verspürte. Desweiteren half ihr Kundalini-Yoga dabei, ausgeglichener zu sein, und sich selbst zu akzeptieren. Danach fühlte sie sich bereit einen Partner zu finden, dem sie auf Augenhöhe begegnen konnte.

Neugierig geworden?

Anrufen: 0176 2370 9374.
Du kannst mir auch eine E-Mail schicken.

Arbeitsbeispiel:
Beziehungsprobleme
lösen

Wie sieht meine Lösung aus?

Das Ziel ist es, dein ICH so aufzubauen, so dass es sich mit sich selbst wohl fühlt. Dann findest Du auch leichter eine Beziehung, die Dich glücklich macht.

Gemeinsam besprechen wir wie Deine Partnerwahl bisher verlaufen ist. Eine Wiederholung von Fehlern der Eltern in der eigenen Partnerschaft findet insbesondere dann statt, wenn wir die negativen Eigenschaften der Eltern um jeden Preis in einer Partnerschaft vermeiden wollen.

Du lernst, dass das, was Du in einer Beziehung leidenschaftlich suchst, Du selbst bist.

Du wirst verstehen, dass es nicht die „richtige“ Wahl gibt. Du lernst Deine realistischen Erwartungen bei der Partnerwahl zu kommunizieren.

Ich biete Dir an Auseinandersetzungen zu erlernen. Wenn Du Deine rote Linie kennst, wirst Du Dich leichter durchsetzen und Deine Haltung vertreten. Die Partnersuche ist eine gute Chance Dich selbst kennenzulernen. Auch auf der körperlichen Ebene. Durch Atem und Meditationstechniken lernst Du, Deine Emotionen wahrzunehmen und deren Auswirkungen auf den Körper, z.B. wie sich Wut im Körper anfühlt oder Verliebtheit.

In einem kostenfreien, telefonischen Vorgespräch, welches nicht länger als 20 Minuten dauert, tauschen wir die ersten Informationen aus. Dabei beschreibe ich Dir im Detail auf welchen Wegen Du Dein Ziel bei mir erreichen kannst. Dann machen wir einen Termin für eine erste Sitzung aus.

In dieser Sitzung werden wir gemeinsam erarbeiten, wie Du bestmöglich Deinem Ziel der Lösung von Beziehungsproblemen näher kommst. Dabei werden wir nicht nur auf die Probleme eingehen, sondern insbesondere Deine Ressourcen und Dein generelles Wohlbefinden stärken. Eine erste Hausaufgabe könnte sein, dass Du Deine persönlichen Stärken herausfinden darfst.

Du entscheidest, in welchem Zeitrahmen Du die Sitzungen machen möchtest. Du bestimmst, wieviele Stunden Du mit mir arbeiten möchtest.

Bitte beachte, dass ich keine Diagnostik und auch keine Therapie anbiete. Das bedeutet meine Arbeit kann eine Psychotherapie oder ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Beispiel: Eine Coachee möchte glückliche Beziehung

Eine Klientin hatte Schwierigkeiten eine glückliche Partnerschaft über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Immer wieder waren die Beziehungen nach kurzer Zeit aufgrund von Streitigkeiten vorbei.

Zunächst haben wir in einer gemeinsamen Sitzung besser verstanden, welche eigenen Wünsche und Sehnsüchte in der Partnerschaft nicht erfüllt wurden. Daraufhin haben wir analysiert, warum diese für meine Klientin so essentiell sind und was ihre persönlichen Konsequenzen sind, wenn diese nicht erfüllt werden. Es wurde klar, dass ihr Wunsch nach voller Hingabe des Partners für die Beziehung auch damit verbunden war, dass meine Klientin eine große Leere verspürte, die nun der Partner füllen sollte.

Durch Übungen der Positiven Psychologie haben wir zunächst daran gearbeitet, dass allgemeine Wohlbefinden der Klientin zu stärken und neuen Sinn im Leben zu finden wodurch sie weniger Leere verspürte. Desweiteren half ihr Kundalini-Yoga dabei, ausgeglichener zu sein, und sich selbst zu akzeptieren. Danach fühlte sie sich bereit einen Partner zu finden, dem sie auf Augenhöhe begegnen konnte.

Neugierig geworden?

Anrufen: 0176 2370 9374.
Du kannst mir auch eine E-Mail schicken.